St. Vigil in Enneberg – die Dolomiten zum Greifen nahe

Enneberg – oder „Mareo“, wie die Einheimischen sagen – ist die nördlichste Gemeinde des Gadertals. Sie setzt sich zusammen aus den Ortschaften Pfarre, Welschellen, Zwischenwasser und dem beschaulichen Hauptort St. Vigil am Fuße der Dolomiten. In diesem malerischen, auf 1.300 Metern Meereshöhe gelegenen Bergdorf leben 1.300 Einwohner. Gesprochen wird hier – wie überall im Gadertal – ladinisch, eine uralte rätoromanische Sprache.

Tradition und Moderne gehen in St. Vigil also Hand in Hand, urige Bauernhöfe gibt es hier genauso wie moderne Infrastrukturen. Und das alles inmitten einer herrlichen Naturlandschaft, die über unzählige Wanderwege mit dem Ort vernetzt ist. Fast 11.000 Hektar des Naturparks Fanes- Sennes-Prags liegen im Gemeindegebiet von Enneberg. Die imposanten Dolomitenriesen prägen das Landschaftsbild. Zurecht hat die UNESCO diese imposante Bergwelt 2009 zum Welterbe der Menschheit auserkoren.

Für Naturliebhaber ist St. Vigil in Enneberg also zu jeder Jahreszeit DER Traumplatz, um den Alltag hinter sich zu lassen.
Im Sommer zum Wandern, im Winter zum Skifahren – beispielsweise am Kronplatz, einem der besten Skigebiete Europas, das direkt von St. Vigil aus mit dem Lift erreichbar ist.
  • Liondes Chalets
  • Liondes Chalets
  • Liondes Chalets
  • Liondes Chalets
down
OPENING
Winter 2016/2017
  • Liondes Chalets
  • Str. Plan de Corones 21 - 39030 St. Vigil in Enneberg (BZ) - Italien